Buchrezensionen und Stimmen zu meinen Büchern

"Abnehmen ohne Achterbahn"

Ernährungsratgeber gibt es schon einige, aber mit diesem Buch ist der Autorin eine tolle Zusammenfassung gelungen, die auch im Alltag umsetzbar ist. Das Stufenprogramm, das ohne erhobenen Zeigefinger auskommt, dafür aber ganzheitlich auch Punkte wie Entspannungsphasen und sportliche Aktivitäten anspricht, ohne die kein nachhaltiges Abnehmen stattfinden kann, nimmt Rücksicht auf Hausfrauen und -männer, 'Normalarbeitende' und auch Schichtarbeiter. Es gibt vielfältige Anregungen zum Abnehmen ohne Achterbahn, also Jojo-Effekt, ohne zu sehr einzuengen. Besonders die Darstellung des inneren Schweinehunds motiviert zusätzlich. Als besonderer Pluspunkt: Viele leckere und vegane Rezepte.



In witziger, spritziger Form führt uns die Autorin in vielen kleinen Schritten zu mehr Gesundheit und einem besseren Körpergefühl. Sie erklärt sehr verständlich für jedermann, worauf es wirklich ankommt um seine Ernährung nachhaltig umzustellen und Schritt für Schritt vielleicht auch den Weg zur veganen Ernährung zu finden. Ohne erhobenen Zeigefinger zeigt sie Wege gesund abzunehmen und das Leben zu genießen.
Mich hat das Buch sehr motiviert meine Essgewohnheiten neu zu überdenken und den Schritt zur pflanzlichen Ernährung zu wählen. Im Anhang finden sich ganz viele Ideen und Anregungen für äußerst geschmackvolle Rezepte mit regionalen, saisonalen Produkten die wirklich jeder nachkochen kann.
Ich kann den Ratgeber nur jedem ans Herz legen dem seine Gesundheit wichtig ist.



 

Zum Thema Abnehmen gibt es bekanntlich einen Haufen Schrott-Bücher! Ich will und muß zwar nicht abnehmen, aber mich hat einfach mal interessiert, wie die Autorin Beatrice Schmidt das Thema angeht.

Zusammenfassend muss ich sagen, dass diese behutsame Art und Weise, die Ernährung dauerhaft auf eine vollwertigere und vielleicht sogar vegane Lebensweise umzustellen für wirklich jede/n Willensschwache/n umzusetzen ist, vorausgesetzt natürlich der Leidensdruck ist hoch genug, um es auch zu wollen! Mit willensschwach meine ich nun den bekannten inneren Schweinehund, den die Autorin treffend beschreibt und echt süß illustriert hat.

Ich habe viele Abnehm-Willige, z.T. richtig Adipöse in meinem Bekanntenkreis, denen ich dieses Buch ans Herz legen werde.

Ich hätte auch ein paar wenige Kritikpunkte, aber das sind Punkte, die fast keiner dauerhaft im Alltag umsetzen kann, geschweige denn will. So sind Vollkornprodukte z.B. nach Dr. Max Otto Bruker nur dann Vollkorn, wenn man das volle keimfähige Korn auch selbst mahlt. Schon alleine durch Oxidation, Licht und Hitze gehen wertvolle Vitalstoffe verloren. Das im Handel erhältliche Vollkornmehl enthält nie den so wertvollen Keimling, denn das Mehl würde binnen 4-6 Wochen ranzig werden. Vollkornnudeln sind fast immer aus Vollkorngries und nicht aus Vollkornmehl - heißt, es fehlen die so wertvollen Randschichten. Vollkorn ist Vollkorn und nicht Teilkorn.

Bei meinen abnehmwilligen Freunden und Bekannten ist allerdings KEINE/R darunter, der sich nun eine Getreidemühle zulegen wollte und sich die viele Arbeit des selber Brotbackens, selber Nudeln machen, oder der bereit wäre täglich das Herzstück der Vollwertkost, nämlich das Frischkorngericht zu essen.

Auch das Thema Zucker / Süßen: Nach der Vollwertkost von Dr. Max Otto Bruker sollte man sich das Süßen einfach komplett abgewöhnen. Agaviendicksaft, Ahornsirup, Birnendicksaft, Melasse... die Liste kann man ewig fortführen, denn alle wirken auf den Stoffwechsel wie Fabrikzucker. Vollwertig süßen kann man mit gutem Honig (scheidet als VeganerIn aus). Vegan kann man auch Dattelsirup selbst herstellen und zwischenzeitlich sogar kaufen (vor 2 Wochen habe ich Dattelsirup von demeter erstmals in der Hand gehabt). Reismalz hat - auch in der makrobiotischen Küche - einen guten Ruf, Dr. Bruker lehnte auch diesen ab, weil er durch Erhitzung über 42 Grad denaturiert worden ist. Bei meinem abnehmwilligen Bekannten und Freunden würde jedoch keiner auf das Süßzeug dauerhaft verzichten wollen....:-) - das liegt aber auch daran, dass die jahrzehntelang aufgebaute Zuckersucht gar nicht so einfach von heute auf morgen überwunden werden kann. Aber es ist für jeden machbar!

Bei der Vollwertkost, wo man auf Teilprodukte komplett verzichtet, mit einem hohen Frischkostanteil (ganzes frisches Gemüse, ganze frische Früchte, und Vollkornprodukte ...) hat man den Vorteil, dass man die "Abbauprodukte" gleich mit isst. Man nimmt ab, sofern man zuviel auf den Rippen hat und man ernährt sich einfach am gesündesten und vitalstoffreichsten. Nur mit Obst und Gemüse kann man übrigens nicht abnehmen - nicht dauerhaft zumindest. Man benötigt Vollkornprodukte und man braucht auch Fett , (nur mehrfach ungesättigte Fettsäuren), wobei, wie die Autorin auch schreibt, der Körper die gesättigten und ungesättigten Fette selbst herstellen kann. Diese brauchen wir nicht über die Nahrung zuführen, ebenso wenig wie Cholesterin, den lebensnotwendigen Stoff. Cholesterin kann der Körper auch selbst herstellen und zwar genau in der richtigen Menge. In der gängigen Ernährung der meisten dicken Menschen, werden gerade gesättigte Fette und Süßzeug (oft auch unbewusst, weil sie sich in vielen Nahrungsmitteln verstecken) am meisten gegessen.

Aber wer sich noch so ernährt, wie es eben fast jeder tut, der ist mit der veganen Vollwertkost von heute auf morgen ohnehin VÖLLIG überfordert. Das ist im Alltag von heute auf morgen nicht machbar. Das habe ich - trotz hoher Disziplin - auch nicht von heute auf morgen geschafft. Es erfordert viel Aufwand und man kann im Grunde nicht mehr essen gehen, in die Mensa, Kantine, usw., wobei man das weiß Gott nicht vermissen wird!

Aber zurück zum Abnehmen ohne Achterbahn: Ich finde dieses Buch hervorragend, um abnehmwillige Menschen auf einfachem, alltagstauglichen Weg in eine immer vollwertigere, gesunde und (hoffentlich!) sogar vegane Ernährung zur führen - ohne erhobenen Zeigefinger! Und ich bin überzeugt, dass man mit den Empfehlungen der Autorin definitiv abnimmt - auf behutsame gesunde Art, ohne den berühmten Jojo-Effekt!

Wer dauerhaft abnehmen möchte und sich in die (ohnehin zur Gesundheitsprohylaxe notwendigen) Richtung eines gesunden vielleicht sogar veganen Ernährungsstil bewegen möchte, sollte dieses Buch unbedingt kaufen, lesen und die Empfehlungen in die Praxis umsetzen.

 

"Ich stell dann mal um"

 

Das Buch habe ich in einem Zug gelesen und mir gefällt es sehr gut. Es ist sehr gut zusammengefasst, knapp und präzise. In 8 verständlichen Schritten werden die Grundsätze der Vollwertkost / Vollwerternährung vermittelt. Der Ratgeber begleitet einen bei der Ernährungsumstellung. Keine lästigen Vorschriften, Kalorien-/Punktezählen oder Ähnliches.
Eine tolle Grundlage, mit der Absicht, endlich Verantwortung für sich selbst zu übernehmen, die Gesundheit / das Lebensgefühl zu verbessern, Geld zu sparen und unsere Umwelt zu schonen.

 

 

Also ich hab das Buch ("verbotenerweise" in einem durch ;-) ) gelesen und mir gefällt es außerordentlich gut.
Es hat mit 50-Seiten einen Umfang, der auch in unserer schnelllebigen Zeit von jedem/r zu bewältigen sein dürfte. In kinderleicht verständlichen acht Schritten werden die absoluten basics vermittelt. Der Ratgeber begleitet einen bei der Ernährungs-Umstellung dabei wie ein Coach, das Tempo bestimmt man selbst.
Ein ganz wichtiges Grundlagenwerk, mit dem Potenzial, die Gesundheit aller zu verbessern, Geld zu sparen und unsere Umwelt zu schonen. Sehr zu empfehlen!

 

 

Wer auf der Suche nach einer praxisnahen und auch im Alltag umsetzbaren Möglichkeit ist, seine Ernährunghrung umzustellen, ist hier genau richtig. In einfachen nachvollziehbaren Schritten wird man zielführend angeleitet. Selbst fürr Nichtköche einfach umzusetzen. Man lernt in einer verständlichen Sprache sehr viel über die Grundlagen gesundheitsbewußter Ernährung.

Für "Besser-Esser" ein echter Tip!!!!!

 

 

In vielen kleinen Schritten zu mehr Gesundheit und einem besseren Körpergefühl, das ist das Motto des Buches und das hat sie voll getroffen. Ein kompaktes Werk, einfach aber wirkungsvoll dargestellt. Man bekommt einen Handlungsleitfaden in die Hände, der es einem auch offen lässt, sein eigenes Tempo der Optimierung seiner Ernährung zu wählen. Die interessante Aufklärung über Zucker, Öl und Co verzettelt sich nicht in Details. Wer noch mehr wissen will, kann sich gezielt weiter informieren, auch auf der Homepage der Autorin.

Damit die Umsetzung gelingt, hat die Autorin jeden Schritt in 3 Phasen unterteilt. Das ist sehr nützlich, denn hier kann sich jeder sein eigenes Verhalten anschauen, sich darüber Gedanken machen und dann anfangen auf eine gesunde Ernährung umzustellen. Außerdem kann jeder Leser auch noch selbst darüber entscheiden, in welchem Ausmaß er die Reise mitgeht.
Das Ziel des Buches ist klar und verständlich: gesünder zu leben, zur Vorsorge aber auch zum eigenen persönlichen Wohlbefinden -und vor allem sich selbst bewusst machen, welche guten oder schlechte Gewohnheiten man sich angewöhnt hat. Mit Bildern gibt die Autorin Hilfestellung, sodass es einem leichter fällt das Ganze nachzuvollziehen.

Eine kompakte Anleitung für gesünderes und besseres Wohlbefinden. Wer will, der kann damit einfach und gesünder leben - und es macht auch noch Spaß!

 

 

Ich würde dieses Buch jederzeit wieder kaufen und empfehle es jedem, der sich etwas Gutes tun will und seine Ernährung umstellen möchte - ohne dafür wissenschaftliche Bücher lesen zu müssen! Es ist sehr interessant und verständlich geschrieben und es wird viel Wert auf die Umsetzbarkeit im Alltag gelegt. Toll ist auch die Facebook-Gruppe zum Erfahrungsaustausch und zum Rezeptetausch.

 

 

Ich habe mir diesen Ratgeber als Ergänzung zu einem Webinar (Ernährungsseminar), dass Frau Schmidt im Internet anbietet gekauft. Daher waren mir die Inhalte des Ratgebers vertraut. Umso kritischer war hier natürlich mein Blick in das Buch. Ich war überrascht wie herrlich einfach und klar strukturiert der Ratgeber gestaltet ist. Keine ellenlange Abhandlungen sondern klar formulierte Vorgehensweisen, wie ich meine Ernährung sinnvoll umstelle und wie ich gesünder lebe.
Nach über 9 Monaten gesündere Lebensweise und Essensumstellung, kann ich es nur empfehlen. Ich fühle mich gesünder, bin seltener krank und einfach fit. Insofern wer nicht 1001 Ratschläge, endlose Abhandlungen und Ähnliches, sondern eine klare und einfach strukturiete Vorgehensweise zur Umstellung seiner Ernährung sucht, findet hier genau das richtige Buch für sich.

 

 

Sehr schön zu lesen und verständlich dargestellt. Ich war richtig begeistert davon alles Gelesene auszuprobieren und umzusetzen. Es wurde in übersichtlichen Schritten erklärt und es hilft jeden seine Ernährung gesund zu gestalten.

 

 

Ich finde das Buch einfach Klasse. Es ist leicht verständlich geschrieben und vom Inhalt her sehr lehrreich. Die schrittweise Vorgehensweise erleichtert die Umstellung enorm. Ein großer Pluspunkt ist die Taschenbuchgröße des Buches. Ideal für jeden, der nicht gern dicke Wälzer liest. Ich würde es wieder kaufen!!!

 

 

Ich habe das Buch gekauft mit dem Wissen, dass ich mein Leben und meine Ernährung von Grund auf umstellen muss und möchte. Und ich kann nur jedem, der ähnliche Motive hat oder sich entsprechend entwickeln möchte dazu raten, das Geld in die Hand zu nehmen und diesen tollen Ratgeber zu kaufen. "Einfach" und "gelungen" - diese beiden Wörter habe ich bewusst als Titel dieser Rezension gewählt, da sich nicht nur für meinen Eindruck des Ratgebers stehen, sondern ebenfalls widerspiegeln - wie es ist und was passiert, wenn man die Ratschläge, Tipps und Tricks in seinen Alltag mit einbezieht.

Es ist mir spielend "einfach" "gelungen" die ersten Schritte zu gehen und nach und nach die ein oder andere Änderung in meinem Essverhalten umzusetzen. So ist es mir "einfach" "gelungen" innerhalb guter 8 Wochen nach Beginn (Kauf und Lektüre des Ratgebers) 9 Kilo zu verlieren und NICHT den Eindruck zu haben etwas zu vermissen oder einen Mangel zu verspüren.

Ich grüße an dieser Stelle den "inneren Schweinehund" und wünsche allen Interessierten genauso viel Freude beim Lesen und Erfolg bei der Umsetzung wie ich hatte.